Leitbild: Warum ein Berufsverband?

Die politisch anvisierten Veränderungen der medizinischen Versorgungssysteme erfordern eine starke berufliche Interessenvertretung.

Die Bedeutung der Neurologie wächst rasant mit den neuen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten. Das Profil der Neurologie muss verstärkt in der Öffentlichkeit und gegenüber anderen Fachgebieten dargestellt werden.

Neben der wissenschaftlichen Repräsentanz durch die Fachgesellschaft (DGN) bedarf es einer eigenständigen berufspolitischen Repräsentanz. Dabei wird eine enge Kooperation des BDN (Berufsverband Deutscher Neurologen) mit dem BVDN (Berufsverband Deutscher Nervenärzte) und der DGN (Deutsche Gesellschaft für Neurologie) angestrebt.

Alle in der Neurologie tätigen Ärzte (Ärzte in der Weiterbildung, angestellte Fachärzte und Oberärzte, niedergelassene Neurologen und Nervenärzte) müssen die Interessen und Ziele in einem gemeinsamen Berufsverband bündeln, um sie wirksam und zielstrebig auf dem immer komplexer werdenden Gesundheitsmarkt durchzusetzen.

Synergieeffekte werden in einem gemeinsamen Berufsverband klinischer Neurologen und Niedergelassener besser genutzt.

pdf-IconIn diesem PDF-Dokument finden Sie eine ausführliche Übersicht aller BDN-Ressorts und die Namen und Adressen der Verantwortlichen für die verschiedenen Arbeitsbereiche.

Logo Junge Neurologen kurz

logo diqn

logo bvanr

Logo Fortbildungsakademie kurz

logo neurologenpsychiater imnetz

logo zns netze

logo neurax foundation